Link verschicken   Drucken
 

Willkommen bei den Rhinspatzen...

In unserer Einrichtung betreuen wir bis zu 111 Kinder im Alter von 0 Jahren bis zum Schulalter in (teil-)offener Struktur mit altershomogenen Stammgruppen, in der sowohl Kinder mit Förderbedarf als auch Kinder mit Migrationshintergrund integriert sind.

   

   

Unser Bildungsauftrag

In unserer Kindertagesstätte steht die Entwicklung des Kindes zu einer eigenverantwortlichen und gemeinschaftsfähigen Persönlichkeit im Vordergrund.

Ziel unserer pädagogischen Arbeit ist eine ganzheitliche Bildung und Erziehung, unter Beachtung der Partizipation und der Chancengleichheit aller Kinder.

Bildung vollzieht sich unter Achtung der kindlichen Neugier, seines Lernwillens und Forscherdrangs, im Respekt seiner Erfahrungen, seiner eigenständigen und eigensinnigen Wege.

 

 

 

Unser Leitziel

Unser Leitziel ist es, das Kind ab dem Tag der Aufnahme in seiner Entwicklung individuell zu begleiten und zu fördern, sodass es bis zum Schulbeginn die bestmöglichen Voraussetzungen erwirbt, um den Übergang in die Schule erfolgreich zu meistern.

 

 

 

Unser pädagogischer Ansatz

Unser pädagogischer Ansatz besteht darin, die Kinder zur Selbstständigkeit zu erziehen. Dabei liegt unser Schwerpunkt auf...

  • ...der Entfaltung des sozialen Verhaltens
  • ...der Förderung der Selbstständigkeit

  • ...der Entwicklung der kindlichen Perönlichkeit

 

Wir sehen jedes uns anvertraute Kind als eigenständige Persönlichkeit an, mit eigenen Bedürfnissen, Wünschen und individuellen Lebensumständen. Resultierend daraus treten wir jedem Kind mit Achtung, Respekt und Wertschätzung gegenüber.

Von Geburt an neugierig und selbstaktiv, erschließt sich das Kind mit all seinen Sinnen durch forschen, experimentieren und ausprobieren seine Umwelt in seinem eigenen Rhythmus.

Wir ErzieherInnen sind authentische Persönlichkeiten, die die Entwicklung der Kinder fördern und ihre Bildungsprozesse begleiten. Hierbei liegt unsere Kernaufgabe darin, die Individualität jedes einzelnen Kindes zu achten und ihm bewusst (Lern-) Erfahrungen zugänglich zu machen. Wir bieten dem Kind eine gut vorbereitete Umgebung, d.h. anregende Funktionsräume (innen und außen), gute Ausstattung und ausreichend Spiel-, Verbrauchs- und Beschäftigungsmaterialien.

Kindliche Bildungsprozesse zu unterstützen bedeutet für uns, den Alltag so zu gestalten, dass sich jedes Kind nach seinen eigenen Interessen, Wünschen und Bedürfnissen, unter Berücksichtigung seines Entwicklungsstandes, beteiligen kann.

In Beteiligungsrunden wie z.B. dem Mittagskreis geben wir den Kindern die Möglichkeit, sich in demokratischen Beteiligungsformern auszuprobieren. Ebenso haben unsere Kinder die freie Wahl von Spielpartner, Spielraum, Spielzeit und Spielmaterial.

Durch Beobachtung und individuelle Zuwendung in Alltagssituationen (wie z.B. im Spiel, beim Essen, Anziehen, etc.) sind wir Bildungs- und Entwicklungsbegleiter des Kindes.

 

 

 

Verpflegung – Mahlzeiten

 

Die Vollverpflegung ist fester Bestandteil in unserem Versorgungsangebot unserer Einrichtung. Eine gesunde und vollwertige Verpflegung (Frühstück/ Mittagessen/ Vesper) gehört zu einer guten frühkindlichen Betreuung.

Die Kinder haben die Möglichkeit frei zu wählen aus einem sehr abwechslungs- und umfangreichen Angebot an Lebensmitteln. Neues auszuprobieren und zu entdecken sowie sich eigenständig zu verpflegen, fördert sowohl die Selbstständigkeit als auch das Selbstbewusstsein.

 

 

Schließzeiten:

  •  Brückentag nach „Himmelfahrt“

  • Zwischen Weihnachten und Neujahr

  • Im Sommer keine Schließzeit

  • 2 Teamtage im Jahr

 

Jedes Elternhaus hat die Pflicht, seinem Kind mindestens zwei Wochen zusammenhängenden Jahresurlaub zu gewähren.