Link verschicken   Drucken
 

Gut zu wissen ...

Unser Standort

Seit September 2016 befindet sich der Friesacker Hort in den Räumen der Kooperationsschule. Hier stehen den Kindern drei ausschließlich vom Hort genutzte, neu gestaltete und möblierte Räume zur Verfügung. Zudem nutzen wir Klassenräume, die Lehrküche, einen Kreativraum, die Sporthalle, die Bibliothek und das große Freigelände der Schule. Die Kita „Rhinspatzen“ befindet sich in unmittelbarer Nähe.

 

Kinder

Der Friesacker Hort bietet Platz für 84 Kinder von der ersten bis zur vierten Klasse.

Wir übernehmen die Hortkinder zu einer Zeit, die ihnen sonst zur freien Verfügung steht – in ihrer Freizeit. Deshalb legen wir auf die Meinung der Kinder großen Wert, regelmäßig werden Gesprächsrunden/Befragungen durchgeführt und die Vorschläge der Kinder aufgegriffen.

In unserem Hort gibt es einen Kinderrat, bestehend aus 5 Kindern, die ernsthaftes Interesse an dieser Tätigkeit bekundet haben und von den anderen Hortkindern in einer großen Wahl nominiert wurden.

 

Eltern

Um unsere Arbeit so transparent wie möglich zu gestalten, arbeiten wir mit aktuellen Aushängen und regelmäßigen Elternbriefen. 1-2 mal jährlich findet eine Elternversammlung statt.

Aktuelle Termine und wichtige Informationen erhalten die Eltern nun auch über unsere Homepage.

Für individuelle Elterngespräche nehmen wir uns nach Absprache gerne Zeit.

 

Aufnahme

Bevor ein Kind unseren Hort besuchen kann, findet ein Aufnahmegespräch mit der Hortleitung statt. Hier erhalten die Eltern erste Informationen und können wichtige Fragen klären.

Die Sicherstellung der telefonischen Erreichbarkeit wird dabei genauso Thema sein, wie z.B. die Erklärung des Meldesystems.

 

Ferien

Ein Betreuungsbedarf in den Ferien muss bei den Erzieherinnen vor Ort angemeldet werden (es erfolgt eine schriftliche Abfrage). Allen Kindern steht in den Ferien eine Betreuungszeit von vier Stunden zu. Sollten Eltern einen Mehrbedarf an Betreuungsstunden benötigen, werden diese gesondert berechnet.

Sobald alle Anmeldungen eingegangen sind, stellen die Horterzieherinnen und Kinder ein abwechslungsreiches Ferienprogramm zusammen, worüber die Eltern, die ihr Kind angemeldet haben, schriftlich informiert werden.

 

Zusammenarbeit mit der Schule

Die Horterzieherinnen unterstützen den Grundschulbetrieb durch die Übernahme der ersten Klassen ab 11.20 Uhr. Jede der Klassen hat eine feste Erzieherin, die die Kinder zum Mittag begleitet, sie auf dem Hof beaufsichtigt und mit ihnen Hausaufgaben macht.

 

Zusammenarbeit mit der Kita

Es besteht eine intensive Zusammenarbeit mit der benachbarten Kita geben. Im zweiwöchigen Wechsel besuchen die Vorschulkinder den Hort, lernen Räume, Ablauf und Horterzieherinnen kennen, um ihnen im Jahr der Einschulung den Übergang von der Kita in den Hort so leicht wie möglich zu gestalten.

 

Nachmittagsverpflegung

Allen Hortkindern steht durch den Betreuungsvertrag eine Nachmittagsverpflegung bei uns zu. Diese ist abwechslungsreich mit viel frischem Obst und Gemüse. Die Kinder haben natürlich durchgängig die Möglichkeit, sich mit verschiedenen Getränken selbst zu versorgen.

 

Meldesystem

Alle Kinder des Hortes erhalten ein magnetisches Namensschild und haben die Aufgabe, sich an der Meldetafel ihrem Aufenthaltsort entsprechend umzustecken. So erhalten wir Erzieherinnen und auch Sie als Eltern beim Abholen einen Überblick, wo sich Ihr Kind gerade aufhält.

 

Buskinder/Alleingeher

Wir bitten darum, die Kinder entweder gleich nach Schulschluss (13.50 Uhr bzw. freitags 13.00 Uhr) nach Hause gehen/fahren zu lassen oder dann erst wieder ab 15.00 Uhr. Hintergrund dieser Bitte ist die Tatsache, dass wir unsere Arbeit mit den Kindern immer wieder unterbrechen müssen, um sie zu den unterschiedlichsten Uhrzeiten nach Hause bzw. zum Bus zu schicken.

 

Abholen

Die Kinder können am Nachmittag jederzeit abgeholt werden. Sollten Ausflüge, Feiern oder andere Höhepunkte geplant sein, erhalten die Eltern vorher eine entsprechende schriftliche Information.

Die Hortkinder können nur von den auf dem Stammblatt eingetragenen Personen abgeholt werden. Die Erzieherinnen sind berechtigt, im Zweifelsfall nach einem Personalausweis zu fragen.

 

Bei uns ist immer was los

Freitag ist im Hort immer ein besonderer Tag. Wir nutzen die Wochenendstimmung gerne für verschiedene Anlässe, wie z.B.:

  • offene Angebote orientiert an den Interessen der Kinder

  • Wald-/Sportnachmittage

  • große Geburtstagsparty am letzten Freitag eines jeden Monats

  • Besprechungen (Kinderrat/Kinderkonferenz)

  • "Ab-Nach-Draußen-Tag" (Erkunden des Ortes)

 

Das ist uns noch wichtig

  • unbedingt auch im Hort anrufen, wenn Ihr Kind krank ist

  • telefonische Erreichbarkeit sicherstellen (auf Aktualität der Nummern achten)

  • Hausschuhe mitbringen (keine Stoffsohle, keine Stoppersocken)

  • Bekleidung/Schuhe der Kinder beschriften (es werden viele Sachen vergessen)

  • keine Handynutzung in der Hortzeit (wir haben keine Übersicht, was Kinder spielen, anschauen oder anderen zeigen)

  •  monatliche Hort-News mit den wichtigsten Terminen und aktuellen Fakten (auf grünen Stempel im Hausaufgabenheft achten)

 

Sprechen Sie uns unbedingt an

Ihre Meinung ist uns wichtig. Wenn Sie Fragen haben, Anregungen und auch Kritik äußern wollen, suchen wir gemeinsam nach einem zeitnahen Gesprächstermin.